Ursula ThieleUrsula Thiele

Textil- und Klöppelausbildung

1976
Förderklasse Textilgestaltung

1982
Spezialschule für Textilgestaltung an der
Bezirkskulturakademie Berlin

Klöppelweiterbildung

Inge Theuerkauf – Annemarie Verbeke-Billet
Ulrike Voelker – Vlasta Solcová—Eva Fialova
Els Teeuwsen

Aktivitäten

1980   Dozentin für Textilkunst

1990   Mitglied der Textilwerkstatt e.V. Berlin

1992   Dozentin für Klöppeln

Hilfe bei der Organisation von Ausstellungen

Zuarbeiten  zu Klöppelmappen unter Leitung von Rosemarie Urban, Verlag

für die Frau, Leipzig

 

Beteiligung

– am Jubiläums Kalender 1983—2008 des Deutschen Klöppelverb. e. V.

– an der Publikation „Spitze im Raum“  2010 mit der Arbeit „Kalligrafie“

– an dem Aufruf der OIDFA-Gruppe Deutschland, einen Kreis für Kobe/Japan

zu  klöppeln

– am Aufruf „Schmetterlinge in der Lyrik“ zum   2.Klöppeltreffen in  NRW

als Gemeinschaftsarbeit der Gruppe Zeitwerk.

Ausstellungen

Eigene- und Gruppenausstellungen

1990        Ausstellungen der Textilwerkstatt e.V. „Textile Zeichen“

2003        „Spitze heute–morgen–übermorgen“, Nordseehalle in Emden

2003        Sonderausstellung zum Kongress in Emden

2004/05   Projektgruppe, Haus Ohrbeck bei Osnabrück

2005        Sonderausstellung zum Kongress in Weingarten/Württemberg

2006        Sonderausstellung zum Kongress in Borken/ Westfalen

2006        Gruppe Zeitwerk: „Alte Technik–Neue Form“, Schloss Wolfsburg

2008        Gruppe Zeitwerk: „Alte Technik–Neue Form“, Ausstellungszentrum „Pyramide“ Berlin– Hellersdorf/ Marzahn

2008        Sonderausstellung zum Kongress in Villingen-Schwenningen

2010        „Spitze im Raum“ Teilnahme an der Hauptausstellung des Deutschen Klöppelverbandes  e. V. zum Kongress in Bad Hindelang

2010        Personalausstellung zum  2. Klöppeltreffen für NRW

2012        OIDFA-Kongress in Caen/Frankreich, Gruppenausstellung Zeitwerk

2012        3. Klöppeltreffen für NRW in Bochum – Thema Jugendstil – Beteiligung mit einigen Arbeiten zum Thema

2013        Gruppe Zeitwerk: „Alte Technik-Neue Form“, Schloß Hobeck,Leitzkau

 

 

Wettbewerbe

1997        „Fischblase“ Königslutter

1998        „Quadrat“ Husum

 

Gedanken zur Spitze

 

Schon als Kind hat mich das Klöppeln fasziniert. 1984 war es endlich so weit, dass ich die Grundbegriffe erlernen konnte, nachdem ich mit Mühe und Not Hülsenklöppel erworben hatte. Erst nach der Wende habe ich bemerkt, wie wenig ich vom Klöppeln beherrschte. Klöppeln und Entwerfen von traditionellen und modernen Spitzen; wo sollte man den Vorrang sehen?
Also Klöppeln und Entwerfen bis zum Lebensende, weil ´s so viel Spaß macht.

Kalligraphie
70x50x2 cm, hängend

Moskau
45x45x70 cm, stehend

Afrika
82x60x2,5 cm, hängend

Portal
25x30x20 cm, stehend

Eis
50x50x3 cm, hängend